Appell an die Bundesregierung

Bayern fordert neues Corona-Hilfsprogramm für den Profisport

Joachim Herrmann (CSU)

Joachim Herrmann (CSU)

Bild: Uli Deck

Joachim Herrmann (CSU)

Bild: Uli Deck

Als Ausgleich für Einnahmeausfälle durch fehlende Zuschauer fordert Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann (CSU) weitere Corona-Hilfen für den Profisport.

##alternative##
dpa
07.01.2022 | Stand: 15:26 Uhr

Als Ausgleich für Einnahmeausfälle durch fehlende Zuschauer fordert Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann (CSU) weitere Corona-Hilfen für den Profisport.

Das bisherige Bundesprogramm habe erheblich dazu beigetragen, dass die Profivereine wie zum Beispiel im Eishockey, im Basketball oder im Handball die Pandemiezeit bislang bewältigen konnten, sagte Herrmann in München. Die befürchteten Insolvenzen von Profivereinen hätten sich bislang nicht bestätigt.

"Ich bitte deshalb nachdrücklich die neue Bundesregierung, gemeinsam mit dem Bundestag im Januar rasch wieder die Voraussetzungen für die Fortsetzung des Bundesprogramms "Corona-Hilfen Profisport" zu schaffen."