Drogenfund auf der A3

A3 bei Höchstadt: Mehrere Kilo Opium bei Verkehrskontrolle entdeckt

Polizisten haben auf der A3 bei Höchstadt eine beträchtliche Menge an Opium gefunden. Daraufhin nahmen sie einen 45-jährigen Autofahrer und seinen 37-jähriger Beifahrer vorläufig fest.

Polizisten haben auf der A3 bei Höchstadt eine beträchtliche Menge an Opium gefunden. Daraufhin nahmen sie einen 45-jährigen Autofahrer und seinen 37-jähriger Beifahrer vorläufig fest.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Polizisten haben auf der A3 bei Höchstadt eine beträchtliche Menge an Opium gefunden. Daraufhin nahmen sie einen 45-jährigen Autofahrer und seinen 37-jähriger Beifahrer vorläufig fest.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Auf der A3 bei Höchstadt haben Polizisten eine große Menge an Opium in einem Auto entdeckt. Zwei Männer wurden vorläufig festgenommen.
##alternative##
dpa
08.10.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Mehrere Kilogramm Opium haben Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 3 bei Höchstadt in einem Auto gefunden. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

In einem Versteck im Kofferraum entdeckten die Beamten am Mittwoch mehrere Pakete mit unbekanntem Inhalt. Sie vermuteten Betäubungsmittel und ließen den Stoff von Mitarbeitern des Zolls prüfen. Wie die Stoffprobe zeigte, handelte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Opium. (Lesen Sie auch: Kaufbeuren: 20-Jähriger unter Drogen führt Polizei zu gesuchter Person und weiteren Betäubungsmitteln)

Drogenfund auf der A3 bei Höchstadt: Zwei Männer festgenommen

Der 45-jährige Autofahrer und sein 37-jähriger Beifahrer wurden vorläufig festgenommen und wegen des Verdachts des unerlaubten Drogenhandels angezeigt. Der Fahrer sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Zu dem Verkaufswert der Drogen wollte die Polizei keine Angaben machen. Ein Sprecher betonte jedoch, es handele sich um "keine geringe Menge". (Lesen Sie auch: Münchner Polizei-Drogenskandal: Drei weitere Beamte angeklagt)