Weihnachtsmärkte und Corona

Aiwanger: Weihnachtsmärkte weitgehend ohne Corona-Beschränkungen

Die Weihnachtsmärkte in Bayerns Städten sollen nach Darstellung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) weitgehend ohne Corona-Beschränkung stattfinden können.

Die Weihnachtsmärkte in Bayerns Städten sollen nach Darstellung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) weitgehend ohne Corona-Beschränkung stattfinden können.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Die Weihnachtsmärkte in Bayerns Städten sollen nach Darstellung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) weitgehend ohne Corona-Beschränkung stattfinden können.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Laut Hubert Aiwanger sollen die Weihnachtsmärkte in den Städten Bayerns weitgehend ohne Corona-Beschränkung stattfinden. Das sagte der Wirtschaftsminister.
##alternative##
dpa
12.10.2021 | Stand: 13:44 Uhr

Die Weihnachtsmärkte in Bayerns Städten sollen nach Darstellung von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) weitgehend ohne Corona-Beschränkung stattfinden können.

"Wir wollen weder die Weihnachtsmärkte umzäunt haben, noch wollen wir dort die 3G-Regel haben", sagte Aiwanger am Dienstag nach einer Sitzung des Kabinetts. Erst wenn Veranstaltungen im Innenraum stattfänden, müssten die Gastronomie-Regeln angewandt werden.

Am Nachmittag sollte ein runder Tisch zum Thema Weihnachtsmärkte stattfinden. Er hoffe, dass die Corona-Zahlen bis zur Vorweihnachtszeit beherrschbar blieben, sagte Aiwanger.

Die aktuelle Corona-Entwicklung in unserem Newsblog.

Lesen Sie auch
##alternative##
3G-Regel auch für Mitarbeiter

3G-Pflicht für Mitarbeiter mit Kundenkontakt - Kunden müssen Kontaktdaten nicht mehr angeben