Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ulm

Amok-Alarm an Waldorfschule am Ulmer Kuhberg: So lief der Großeinsatz der Polizei ab

Einsatzkräfte der Polizei am Ulmer Kuhberg.

Einsatzkräfte der Polizei am Ulmer Kuhberg.

Bild: Thomas Heckmann

Einsatzkräfte der Polizei am Ulmer Kuhberg.

Bild: Thomas Heckmann

Am Ulmer Kuhberg hat es einen Großeinsatz der Polizei im Bereich einer Schule gegeben. Schüler hatten eine "verdächtige Person" gesehen.
Einsatzkräfte der Polizei am Ulmer Kuhberg.
Von Von Thomas Heckmann und Michael Kroha
03.12.2020 | Stand: 21:48 Uhr

Gegen 12 Uhr setzten die Schüler demnach den Notruf ab. Sie wollen eine maskierte Person, bewaffnet mit einer Pistole gesehen haben. Die Polizei eilte mit zahlreichen starken, zum Teil schwer bewaffneten Kräften zur Schule in der Römerstraße, um die Schüler in Sicherheit zu bringen. Das SEK durchsuchte Raum für Raum. Die Kinder und Jugendlichen durften derweil die Klassenräume nicht verlassen. "Wir wollen jetzt aufklären, wer dort gesehen worden ist", sagte Wolfgang Jürgens, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Ulm vor Ort.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat