49-Jähriger bei Radausflug gestorben

Radfahrer bricht bei Ausflug in Anger zusammen und stirbt

Bei einem Fahrradausflug ist ein 49-Jähriger zusammengebrochen und gestorben.

Bei einem Fahrradausflug ist ein 49-Jähriger zusammengebrochen und gestorben.

Bild: Eric Gay (Symbolbild)

Bei einem Fahrradausflug ist ein 49-Jähriger zusammengebrochen und gestorben.

Bild: Eric Gay (Symbolbild)

Bei Anger im Landkreis Berchtesgadener Land bricht ein 49-Jähriger plötzlich bei einem Ausflug zusammen und stirbt. Ursache war wohl ein medizinischer Notfall.
##alternative##
dpa
11.07.2021 | Stand: 14:53 Uhr

Bei einem Ausflug in Oberbayern ist ein Mann zusammengebrochen und gestorben.

Der 49-Jährige war am Samstag mit dem Fahrrad von Anger (Landkreis Berchtesgadener Land) zur Stoißer Alm unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei seinem Rückweg ins Tal traf er ein Ehepaar, das ihn nach Anger begleiten wollte.

Ersthelfer versuchen, den Mann zu reanimieren

Unterwegs brach der Mann plötzlich wegen eines medizinischen Notfalls zusammen.

Unter den Ersthelfern waren eine Notärztin sowie zwei Bundespolizisten, die umgehend versuchten, den Mann zu reanimieren. Die Rettungsversuche blieben ohne Erfolg. Ein bald darauf eintreffender Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizei Kempten im Einsatz

Etliche Fahrrad-Unfälle im Allgäu - Neunjähriger Bub und Senior schwer verletzt

Lesen Sie auch: Etliche Fahrrad-Unfälle im Allgäu - Neunjähriger Bub und Senior schwer verletzt