Vorfall in Eichstätt

Angriff auf Polizeischülerin? Ermittlungen gegen Ausbilder

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt in einem ungewöhnlichen Fall: Ein Ausbilder soll in Eichstätt eine Polizeischülerin angegriffen haben.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt in einem ungewöhnlichen Fall: Ein Ausbilder soll in Eichstätt eine Polizeischülerin angegriffen haben.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt in einem ungewöhnlichen Fall: Ein Ausbilder soll in Eichstätt eine Polizeischülerin angegriffen haben.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Hat ein Ausbilder eine Polizeischülerin in Eichstätt angegriffen und zur Bewusstlosigkeit gewürgt? Die Ermittlungen laufen.
##alternative##
dpa
12.08.2021 | Stand: 17:58 Uhr

Wegen eines Angriffs auf eine Polizeischülerin in Eichstätt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Ausbilder der bayerischen Bereitschaftspolizei. "Wir befinden uns noch in der Anfangsphase der Ermittlungen, daher kann ich noch nicht sagen, um welche Tatbestände es geht", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Ingolstadt am Donnerstag.

Wie der Donaukurier zuvor berichtet hatte, soll der Mann die junge Frau bei einer privaten Feier am Abend des 29. Juli bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Erst durch das Eingreifen von Kollegen der Polizeischülerin sei der Angriff beendet worden.

Suspendierung des Ausbilders wird geprüft

Der betreffende Ausbilder sei momentan nicht im Dienst, sagte ein Sprecher des Bereitschaftspolizeipräsidiums in Bamberg am Donnerstag. Eine mögliche Suspendierung werde derzeit geprüft.