War es eine Liebesbeziehung?

Anklage fordert Haftstrafe für Priester wegen Kindesmissbrauchs

Vor dem Amtsgericht Bad Kissingen (Unterfranken) wird derzeit ein möglicher Fall von sexuellem Missbrauch verhandelt. Die Anklage fordert eine Haftstrafe für den angeklagten Priester.

Vor dem Amtsgericht Bad Kissingen (Unterfranken) wird derzeit ein möglicher Fall von sexuellem Missbrauch verhandelt. Die Anklage fordert eine Haftstrafe für den angeklagten Priester.

Bild: Peter Steffen/dpa (Symbolbild)

Vor dem Amtsgericht Bad Kissingen (Unterfranken) wird derzeit ein möglicher Fall von sexuellem Missbrauch verhandelt. Die Anklage fordert eine Haftstrafe für den angeklagten Priester.

Bild: Peter Steffen/dpa (Symbolbild)

Vor dem Amtsgericht Bad Kissingen fordert die Anklage eine Haftstrafe für einen katholischen Priester. Er soll sich an einer jungen Frau vergangen haben.

Vor dem Amtsgericht Bad Kissingen (Unterfranken) wird derzeit ein möglicher Fall von sexuellem Missbrauch verhandelt. Die Anklage fordert eine Haftstrafe für den angeklagten Priester.
dpa
20.08.2020 | Stand: 15:17 Uhr

Ein katholischer Priester soll nach Ansicht der Staatsanwaltschaft wegen sexuellen Missbrauchs einer Ministrantin zu einer Freiheitsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt werden. Anklagevertreterin Isabell Simon geht nach eigenen Worten von zwei Fällen aus. Der ebenfalls angeklagte schwere sexuelle Missbrauch der Zwölfjährigen habe in dem Prozess allerdings nicht bewiesen werden können, sagte die Staatsanwältin am Donnerstag vor dem Amtsgericht Bad Kissingen. Gründe, die Haftstrafe zur Bewährung auszusetzen, sehe sie nicht.

>> Lesen Sie auch: Fast 100 Übergriffe in drei Jahren: Mann soll Tochter seiner Freundin missbraucht haben <<

Kleriker räumt Beziehung zu junger Frau ein

Der Kleriker hat bei seiner polizeilichen Befragung Anfang 2019 eine Beziehung eingeräumt - sexuell aktiv seien sie aber erst nach dem 18. Geburtstag der jungen Frau gewesen.

Die Verteidigung plädierte auf Freispruch für ihren 43 Jahre alten Mandanten. Die Vorwürfe der Anklage seien nicht erwiesen. Das Urteil sollte noch am Donnerstag nach nur einem Verhandlungstag gesprochen werden.

>> Lesen Sie auch: Sexueller Missbrauch? Priester der Diözese Würzburg muss vor Gericht <<

Junge Frau soll für Angeklagten geschwärmt haben

Der 43-Jährige soll sich vor rund 10 Jahren an der Schülerin vergangen haben. Das Mädchen hatte damals nach eigenen Worten für den Angeklagten geschwärmt. Der Priester und das Messdienerin sollen sich mindestens einmal intensiv und mit Zunge geküsst haben. Zwischen November 2010 und Februar 2011 soll es zudem in einem Wald am Rand einer unterfränkischen Gemeinde zu sexuellen Handlungen gekommen sein - strafbar laut Anklage als sexueller Missbrauch von Kindern.

>> Lesen Sie auch: "Mama! Nein" - der Missbrauchsfall aus Bergisch-Gladbach vor Gericht <<