Betriebsunfall in Bayern

Arbeitsunfall in Neustadt an der Donau: Mann von Heizungskessel eingeklemmt

Von einem 300 Kilogramm schweren Heizkessel ist ein Mann in Neustadt an der Donau eingeklemmt worden.

Von einem 300 Kilogramm schweren Heizkessel ist ein Mann in Neustadt an der Donau eingeklemmt worden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Von einem 300 Kilogramm schweren Heizkessel ist ein Mann in Neustadt an der Donau eingeklemmt worden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Mann hat einen Heizkessel mit einer Sackkarre eine Treppe hinunter transportiert. Dabei kippte der 300 Kilogramm schwere Kessel um und klemmte ihn ein.
##alternative##
dpa
10.05.2022 | Stand: 10:11 Uhr

Ein Mann ist bei einem Betriebsunfall in Neustadt an der Donau (Landkreis Kehlheim) von einem Heizungskessel eingeklemmt und schwer verletzt worden. Der 43-Jährige transportierte am Montagmorgen auf einer Baustelle den rund 300 Kilogramm schweren Heizungskessel mit einer Sackkarre, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Neustadt an der Donau: Sackkarre samt Heizkessel kippt um

Auf einer Treppe zum Keller kippte die Sackkarre samt Heizungskessel um. Der Arbeiter habe den Kessel wohl noch festhalten wollen, sei aber von dem Gewicht mitgerissen und am Ende der Treppe zwischen Heizungskessel und Wand eingeklemmt worden.

Befreit wurde er von seinen Kollegen. Der 43-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Mehr Polizei-Nachrichten aus der Region, Bayern und aus Deutschland laufend aktuell hier.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.