Er kam nicht wie üblich zum Semmeln holen

Aufmerksame Vermieterin rettet Nachbarn wohl das Leben

Ein Rentner ist in seinem Bad zusammengebrochen. Ihm konnte wohl nur das Leben gerettet werden, weil seine Vermieterin sehr aufmerksam war und den Notruf wählte.

Ein Rentner ist in seinem Bad zusammengebrochen. Ihm konnte wohl nur das Leben gerettet werden, weil seine Vermieterin sehr aufmerksam war und den Notruf wählte.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Ein Rentner ist in seinem Bad zusammengebrochen. Ihm konnte wohl nur das Leben gerettet werden, weil seine Vermieterin sehr aufmerksam war und den Notruf wählte.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Eine Vermieterin in Obernzell hat womöglich das Leben ihres Mieters gerettet. Weil er nicht wie üblich zum Semmeln holen kam, wählte die Frau den Notruf.
##alternative##
dpa
13.10.2021 | Stand: 17:36 Uhr

Eine aufmerksame Vermieterin hat mit einem Notruf womöglich das Leben ihres Mieters gerettet. Die Frau war am Mittwochvormittag in Obernzell (Landkreis Passau) skeptisch geworden, als der Rentner nicht wie üblich zum täglichen Semmelholen gekommen war, wie die Polizei mitteilte. Auf Klopfen und Klingeln an der Tür gab es keine Reaktion.

Mann klettert in Obernzell auf Leiter, um in Wohnung zu sehen: Polizei findet Mieter im Badezimmer liegend

Kurzerhand kletterte ihr Mann auf eine Leiter, um in die Wohnung im zweiten Stock zu schauen, in der Licht brannte. Er sah niemanden. Polizeibeamte brachen deshalb die Wohnungstür auf und fanden den Mieter im Badezimmer liegend. Er war bei Bewusstsein, allerdings nicht ansprechbar. Ein Notarzt stellte eine starke Unterzuckerung fest. Der ältere Herr kam ins Krankenhaus, seine Katze wurde von der Vermieterin versorgt.

Mehr Nachrichten aus Bayern finden Sie hier.