Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Protest

Augsburger Polizist spricht als Redner bei Corona-Demo in Berlin

In Berlin demonstrierten zehntausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen, darunter auch Rechtsextremisten und Reichsbürger. Einer der Redner war ein Augsburger Polizist.

In Berlin demonstrierten zehntausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen, darunter auch Rechtsextremisten und Reichsbürger. Einer der Redner war ein Augsburger Polizist.

Bild: picture alliance/Kay Nietfeld/dpa (Symbolfoto)

In Berlin demonstrierten zehntausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen, darunter auch Rechtsextremisten und Reichsbürger. Einer der Redner war ein Augsburger Polizist.

Bild: picture alliance/Kay Nietfeld/dpa (Symbolfoto)

Zehntausende haben in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Einer der Redner, die dort gegen die Politik wetterten, war ein Polizist aus Augsburg.

31.08.2020 | Stand: 09:45 Uhr

Der Augsburger Kripo-Polizist verhehlt nicht, was er beruflich macht. „Servus, Berlin“, sagt er am Samstag auf einer Bühne in Berlin. Zehntausende Menschen demonstrieren dort gegen die Corona-Maßnahmen des Bundes und der Länder. Er sei Kriminalhauptkommissar aus Augsburg und hier, „weil meine rote Linie überschritten wurde“, sagt der Mann. Dann kritisiert er die Corona-Politik mit deutlichen Worten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat