Unfall in München

Auto prallt in München frontal gegen Tram

Nachdem in München ein Geländewagen gegen eine Tram geprallt ist, bot sich laut Feuerwehr ein Bild der Verwüstung.

Nachdem in München ein Geländewagen gegen eine Tram geprallt ist, bot sich laut Feuerwehr ein Bild der Verwüstung.

Bild: Feuerwehr München, dpa

Nachdem in München ein Geländewagen gegen eine Tram geprallt ist, bot sich laut Feuerwehr ein Bild der Verwüstung.

Bild: Feuerwehr München, dpa

In München ist ein Geländewagen gegen eine Tram geprallt, diese ist daraufhin entgleist. Vor Ort bot sich ein "Bild der Verwüstung", sagt die Feuerwehr.
Nachdem in München ein Geländewagen gegen eine Tram geprallt ist, bot sich laut Feuerwehr ein Bild der Verwüstung.
dpa
21.11.2020 | Stand: 13:26 Uhr

In München ist ein Geländewagen so heftig gegen eine Tram geprallt, dass diese entgleist ist. "Vor Ort bot sich ein Bild der Verwüstung", teilte die Feuerwehr nach dem Unfall am frühen Samstagmorgen mit. Durch die heftige Wucht des Aufpralls wurde die Straßenbahn aus den Schienen geschleudert; auch die Oberleitung riss ab. Das Auto wurde völlig demoliert.

Geländewagen prallt gegen Tram: Aufräumarbeiten mit viel Aufwand

Nähere Angaben zum Fahrer oder zur Fahrerin des Wagens und zur Schadenshöhe wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst am Sonntag machen. Alle Beteiligten, auch der Tram-Fahrer, blieben unverletzt. "Mit Manpower, schwerem Gerät und Unterstützung der Münchner Verkehrsgesellschaft wurde die Tram zurück ins Gleis geschoben", hieß es. Die Kreuzung an der Reichenbachbrücke war mehr als zwei Stunden gesperrt.

Lesen Sie auch: Ein Nachbar hat das Auto eines Kempteners mit dem Gabelstapler umgeparkt