Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise

Bayern testet auf Corona: Das bringen die Tests wirklich

Für den Corona-Test wird ein Nasen-Rachen-Abstrich und ein Mund-Rachen-Abstrich gemacht. Dabei kann es zu Fehlern kommen.

Für den Corona-Test wird ein Nasen-Rachen-Abstrich und ein Mund-Rachen-Abstrich gemacht. Dabei kann es zu Fehlern kommen.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Für den Corona-Test wird ein Nasen-Rachen-Abstrich und ein Mund-Rachen-Abstrich gemacht. Dabei kann es zu Fehlern kommen.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

In Bayern kann sich jeder auf das Coronavirus testen lassen. Doch Experten halten das für übertrieben. Auch weil es viele Fehlerquellen gibt.

dpa
11.07.2020 | Stand: 10:02 Uhr

Nicht unumstritten ist der bayerische Vorstoß, dass sich die gesamte Bevölkerung des Freistaates per Abstrich auf Covid-19 testen lassen kann. Spitzenpolitiker anderer Länder sowie des Bundes halten das für übertrieben. Und dann gibt es auch noch fachliche Skepsis: Sind die Abstrich-Ergebnisse überhaupt aussagekräftig? Wir beantworten wichtige Fragen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat