Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ammergebirge und Steigerwald

Bevölkerung gibt klares Ja zu neuen Nationalparks in Bayern

Ein winterlicher Blick von der Zugspitze auf den Eibsee und das Ammergebirge.

Ein winterlicher Blick von der Zugspitze auf den Eibsee und das Ammergebirge.

Bild: Angelika Warmuth, dpa

Ein winterlicher Blick von der Zugspitze auf den Eibsee und das Ammergebirge.

Bild: Angelika Warmuth, dpa

Seit Jahren wird über einen dritten Nationalpark für Bayern gestritten. Nun bekommen die Befürworter neuen Rückenwind durch eine Umfrage.
19.01.2021 | Stand: 08:05 Uhr

Demnach sprechen sich in den Landkreisen Ostallgäu, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau 81 Prozent der Befragten für einen Nationalpark Ammergebirge aus. 37 Prozent sehen das Natur- und Artenschutzprojekt „sehr positiv“, 44 Prozent „eher positiv“. Elf Prozent lehnen es als „eher negativ“, drei Prozent als „sehr negativ“ ab. Die Zustimmung zu einem Nationalpark Steigerwald liegt bei 75 Prozent. Dort wurden Bürger in Bamberg und Schweinfurt (jeweils Stadt und Landkreis) sowie im Landkreis Haßberge befragt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat