Feiertag in Bayern

Christi Himmelfahrt 2020: Was feiern wir an diesem Feiertag?

Christi Himmelfahrt morgen ist auch Vatertag. Die traditionelle Landpartie mit Alkohol ist in Corona-Zeiten allerdings schwierig - Abstand halten ist das Gebot der Stunde.

Christi Himmelfahrt morgen ist auch Vatertag. Die traditionelle Landpartie mit Alkohol ist in Corona-Zeiten allerdings schwierig - Abstand halten ist das Gebot der Stunde.

Bild: Peter Steffen, dpa (Archivbild)

Christi Himmelfahrt morgen ist auch Vatertag. Die traditionelle Landpartie mit Alkohol ist in Corona-Zeiten allerdings schwierig - Abstand halten ist das Gebot der Stunde.

Bild: Peter Steffen, dpa (Archivbild)

Christi Himmelfahrt 2020 ist ein gesetzlicher Feiertag in Bayern. An diesem Tag ist zugleich Vatertag. Aber was feiern wir da eigentlich?

Von Allgäuer Zeitung
21.05.2020 | Stand: 08:10 Uhr

Der Feiertag Christi Himmelfahrt steht an. Für Christen ist am Donnerstag, 21. Mai, ein Hochfest, an dem die Rückkehr Jesus zu seinen Vater im Himmel gefeiert wird. Viele andere Menschen freuen sich über einen Feiertag unter der Woche. Denn wer den Freitag als Brückentag nimmt, kann sich vier Tage lang von der Arbeit erholen - auch wenn das Reisen in Corona-Zeiten natürlich noch etwas eingeschränkt ist.

Was genau feiern wir an Christi Himmelfahrt? Seit wann gibt es den Brauch und den gesetzlichen Feiertag? 

Was feiern wir an Christi Himmelfahrt?

Christi Himmelfahrt ist für Katholiken, orthodoxe Christen und in der anglikanischen Kirche ein Hochfest, an dem die Rückkehr Jesus zu seinen Vater im Himmel gefeiert wird. "Die "Himmelfahrt Christi" gehört zum Urbestand des christlichen Glaubens. Der Auferstandene erscheint vierzig Tage lang nach der Auferstehung mit verklärtem Leib als der von Gott Erhöhte" heißt es etwa beim Bistum Augsburg.

Als eigenständiges Fest kann Christi Himmelfahrt demnach seit den Jahr 370 nachgewiesen werden.

Ist Christi Himmelfahrt immer am gleichen Datum?

Nein. Christi Himmelfahrt wird immer am 40. Tag der Osterzeit. Darum liegt der Feiertag immer zehn Tage vor Pfingsten und immer an einem Donnerstag - nämlich 39 Tage nach dem Ostersonntag. Da der Termin für das Osterfest vom Mond abhängt, ist der früheste mögliche Termin für Christi Himmelfahrt der 30. April, der späteste mögliche Termin am 3. Juni.

Wo überall ist Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag?

Christi Himmelfahrt ist in ganz Deutschland und vielen unserer Nachbarländer ein gesetzlicher Feiertag.

Bittgänge und Vatertag: Welche Bräuche gibt es an Christi Himmelfahrt?

In den drei Tagen vor dem Feiertag gibt es mancherorts Bittprozessionen, bei denen für eine gute Ernte gebeten wird. Diesen Brauch gab es bereits im Mittelalter.

Bekannter dürfte der Brauch sein, an Christi Himmelfahrt Vatertag zu feiern. Wie schon der Muttertag hat auch "Father's Day" seine Wurzeln in den USA. Erfunden hat ihn eine Frau: Sonora Louise Smart Dodd aus der kleinen Stadt Spokane im US-Bundesstaat Washington. Ihr Vater hatte nach dem Tod seiner Ehefrau sechs Kinder allein groß gezogen. Um ihn zu ehren und vom gerade erst eingeführten Muttertag inspiriert, konnte Dodd zunächst die örtlichen Behörden überzeugen, am dritten Sonntag im Juni künftig auch der Väter zu gedenken - zum ersten Mal 1910. Sechs Jahre später feierte Präsident Woodrow Wilson den Vatertag im Weißen Haus, doch erst 1972 erklärte ihn Richard Nixon zum offiziellen Feiertag. 

Wann ist Christi Himmelfahrt 2021?

Das Datum dieses Feiertags wechselt von Jahr zu Jahr. 2020 fällt Christi Himmelfahrt auf den 21. Mai. Die nächsten Termine:  

  • 2020: 21. Mai
  • 2021: 13. Mai
  • 2022: 26. Mai
  • 2023: 18. Mai
  • 2024: 9. Mai 

Corona: Was ist an Christi Himmelfahrt erlaubt?

Die Corona-Pandemie bringt in Bayern weiterhin einige Einschränkungen mit sich, etwa bei Treffen mit Freunden oder Lokalbesuchen. Was an Christi Himmelfahrt, beziehungsweise am Vatertag erlaubt, und was verboten ist, haben wir hier zusammengefasst.

Wann ist nächster Feiertag in Bayern? Das lesen Sie hier.