Für mehr Respekt für Landwirte

Die "Dorfrocker" wollen mit dem Traktor nach Mallorca fahren

1.500 Kilometer und eine Fahrt mit der Fähre nach Mallorca wollen die "Dorfrocker" mit dem Traktor hinter sich bringen - wenn ihr Musikvideo bis zum Wochenende (10., 11. April) mehr als eine Millionen Views bekommt.

1.500 Kilometer und eine Fahrt mit der Fähre nach Mallorca wollen die "Dorfrocker" mit dem Traktor hinter sich bringen - wenn ihr Musikvideo bis zum Wochenende (10., 11. April) mehr als eine Millionen Views bekommt.

Bild: Bodo Schackow (Archivbild)

1.500 Kilometer und eine Fahrt mit der Fähre nach Mallorca wollen die "Dorfrocker" mit dem Traktor hinter sich bringen - wenn ihr Musikvideo bis zum Wochenende (10., 11. April) mehr als eine Millionen Views bekommt.

Bild: Bodo Schackow (Archivbild)

Bauern bekommen zu wenig Anerkennung und Respekt, finden die "Dorfrocker". Deswegen hat die Band ihnen ein Lied gewidmet - und eine kuriose Aktion angekündigt.
1.500 Kilometer und eine Fahrt mit der Fähre nach Mallorca wollen die "Dorfrocker" mit dem Traktor hinter sich bringen - wenn ihr Musikvideo bis zum Wochenende (10., 11. April) mehr als eine Millionen Views bekommt.
dpa
07.04.2021 | Stand: 08:48 Uhr

Die fränkische Band "Dorfrocker" hat den deutschen Bauern einen Song gewidmet - und will mit dem Traktor nach Mallorca reisen. Gemeinsam mit dem Comedian Thomas Willibald ("Addnfahrer") haben die drei Brüder Philipp, Tobias und Markus Thomann das Lied "Der King" aufgenommen.

Bei mehr als eine Millionen Views fahren die "Dorfrocker" mit dem Traktor nach Mallorca

"Landwirte arbeiten 365 Tage im Jahr, das soll unser spezieller Dank sein", sagte Bassist Markus Thomann in Oberaurach. "Wir sind der Meinung, dass den Landwirten und Landwirtinnen gerade in letzter Zeit zu wenig Anerkennung und Respekt entgegengebracht wird. Sie sind es, die dafür sorgen, dass wir alle Milch im Supermarkt, Brot beim Bäcker oder Wurst beim Metzger kaufen können."

Die Dorfrocker haben zudem ein Versprechen gegeben: Sollte das Video zum Lied auf den Plattformen Facebook und Youtube bis zum kommenden Wochenende mehr als eine Million Views haben, wollen sie mit dem Traktor nach Mallorca fahren - 1500 Kilometer und das letzte Stück per Fähre. Bereits drei Tage nach der Veröffentlichung habe man auf den verschiedenen Plattformen insgesamt 540.000 Views gehabt, sagte Thomann. Das habe die Band und ihren Mitstreiter "Addnfahrer" sehr überrascht, schließlich richte sich das Lied an eine vergleichsweise kleine Zielgruppe.

"Dorfrocker" landeten mit "Stille Helden" bereits einen Internet-Hit

In dem Musikvideo werden zunächst Szenen auf einem Bauernhof gezeigt, dann fahren die Interpreten mit einem Oldtimer-Traktor über die Wiese und singen: "Ich bin der King auf dem Bulldogsitz".

Lesen Sie auch
Über viele Jahre war "Losamol" (vl.n.r.: Jonathan Ettensberger, Martin Folgmann, Thomas Schneider) fester Bestandteil der Allgäuer Festwoche. Nun spaltet sich die Band auf.
Erfolgreiche Reggae-Formation aus dem Allgäu

Bisherige Besetzung geht getrennte Wege - Wie es jetzt mit Losamol weitergeht

Vor einem Jahr landete die Band, die auch bei der "Fastnacht in Franken" dabei war, bereits einen Internet-Hit mit dem Song "Stille Helden" für die Helfer in der Corona-Krise.

Die Dorfrocker waren nach eigenen Angaben für den Musikpreis "Echo" nominiert, Alben schafften es in die Top 10 der deutschen Album-Charts.