Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Immobilien und Wohnen

Die Mietpreise steigen kaum noch – eine Trendwende ist das aber wohl nicht

Vor allem in Großstädten wirkt laut dem Berichtsentwurf eine erhöhte Neubautätigkeit dämpfend auf die Erhöhung der Mieten.

Vor allem in Großstädten wirkt laut dem Berichtsentwurf eine erhöhte Neubautätigkeit dämpfend auf die Erhöhung der Mieten.

Bild: Jonas Walzberg, dpa (Symbolbild)

Vor allem in Großstädten wirkt laut dem Berichtsentwurf eine erhöhte Neubautätigkeit dämpfend auf die Erhöhung der Mieten.

Bild: Jonas Walzberg, dpa (Symbolbild)

Die Mieten steigen weiterhin, aber nicht mehr so stark wie in den Vorjahren. Mieter sollten sich nicht zu viel freuen: Der Markt bleibt weiterhin angespannt.
01.07.2021 | Stand: 18:32 Uhr

Fast hatte man sich daran gewöhnt, dass die Mieten Jahr für Jahr große Sprünge nach oben machen, nun zeichnet sich aber einer neuen Studie des Immobilienverbands Deutschland zufolge eine Entspannung ab. „Im Bayerntrend sind zwar keine Mietrückgänge, aber abgebremste Steigerungen zu beobachten“, sagte Professor Stephan Kippes, Leiter des Marktforschungsinstituts des Verbandes, in dem Immobilienberater und Makler organisiert sind.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat