Polizei

Etliche Unfälle auf glatten Straßen in Bayern

Glatte Straßen haben am Montag und in der Nacht zum Dienstag im gesamten Freistaat zu vielen Unfällen geführt.

Glatte Straßen haben am Montag und in der Nacht zum Dienstag im gesamten Freistaat zu vielen Unfällen geführt.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Glatte Straßen haben am Montag und in der Nacht zum Dienstag im gesamten Freistaat zu vielen Unfällen geführt.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Glatte Straßen haben am Montag und in der Nacht zum Dienstag im gesamten Freistaat zu vielen Unfällen geführt.
dpa
29.12.2020 | Stand: 07:45 Uhr

Schwer verletzt wurde jedoch niemand bis zum frühen Dienstagmorgen, wie die Polizei mitteilte. Vor allem in der Oberpfalz kam es demnach häufig zu Verkehrsunfällen wegen Schnee und Eis auf den Fahrbahnen. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr registrierte die Polizei hier 30 witterungsbedingte Unfälle. "Meist rutschten die Fahrzeuge von der Fahrbahn ab", sagte ein Sprecher. Eine Person sei dabei leicht verletzt worden.

Im oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach verlor ein 46-Jähriger bei Birgland mit einem Tanklaster "aufgrund der schneebedeckten glatten Fahrbahn und einer nicht an die Fahrbahnverhältnisse angepassten Geschwindigkeit" die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei mitteilte. Er kam von der Fahrbahn ab und rutschte mit dem Fahrzeug 50 Meter über eine Wiese.

Auch in Unterfranken und in Niederbayern kam es zu "kleineren Unfällen" durch glatte Straßen. Auch hier verletzte sich nach Angaben der Polizei niemand schwer. In den anderen Regierungsbezirken sprach die Polizei jeweils von einer "ruhigen Nacht".