Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Augsburg

"Fleisch ist Mord": Carolin Ottillingers Metzgerei ist erneut Ziel eines Angriffs

Seit dem Umbau der Metzgerei Ottillinger in der Bäckergasse werden die Scheiben immer wieder von Vandalen beschädigt.

Seit dem Umbau der Metzgerei Ottillinger in der Bäckergasse werden die Scheiben immer wieder von Vandalen beschädigt.

Bild: Ulrich Wagner

Seit dem Umbau der Metzgerei Ottillinger in der Bäckergasse werden die Scheiben immer wieder von Vandalen beschädigt.

Bild: Ulrich Wagner

Seit zwölf Jahren verkauft die Metzgerei Ottillinger auch in der Augsburger City ihre Waren. Nun ist sie im Visier von offenbar militanten Tierschützern.
08.10.2020 | Stand: 10:00 Uhr

Schon wieder hatte jemand "Fleisch ist Mord" auf das Schaufenster gesprüht. Ottillinger weiß längst, dass sich die Parolen am besten mit Waschbenzin entfernen lassen. "Mörder" oder "Hört auf Fleisch zu essen" konnte sie auf diese Weise auch beseitigen. Die zerkratzten Scheiben am Laden sowie die eingeschlagene Scheibe in diesem Jahr waren jedoch aufwendiger zu reparieren. "Insgesamt haben wir bislang einen Schaden von rund 3000 Euro", resümiert Ottillinger. Mit ihrer Schwester und den Eltern betreibt sie sieben Metzgerei-Filialen in der Region, der Stammsitz ist in Pöttmes im Landkreis Aichach-Friedberg.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat