Aufregung in Ingolstadt

Fliegerbombe am Donnerstagabend in Ingolstadt entschärft - Audi stellt kurzfristig Produktion ein

In Ingolstadt ist am Donnerstagabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg - im Bild: ein Zünder - entschärft worden.

In Ingolstadt ist am Donnerstagabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg - im Bild: ein Zünder - entschärft worden.

Bild: Bernd Settnik, dpa (Symbolbild)

In Ingolstadt ist am Donnerstagabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg - im Bild: ein Zünder - entschärft worden.

Bild: Bernd Settnik, dpa (Symbolbild)

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstagabend in Ingolstadt entschärft worden. Audi hatte seine Produktion kurzfristig eingestellt.
##alternative##
dpa
11.11.2021 | Stand: 21:20 Uhr

In Ingolstadt ist am Donnerstagabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg von Mitarbeitern des Kampfmittelräumdienstes erfolgreich entschärft worden. Das teilte die Stadt mit.

Blindgänger auf Betriebsgelände entdeckt

Der 75 Kilogramm schwere Blindgänger war am Mittag auf einem Betriebsgelände gefunden worden. Rund 250 Bewohner umliegender Gebäude mussten ihre Wohnungen verlassen. Sie konnten nach Angaben der Stadt nach der Entschärfung kurz vor 20.00 Uhr wieder zurück.

Audi stellt Produktion vorübergehend ein

Wegen des Fundes hatte Audi angekündigt, einen Teil seiner Produktion im Stammwerk vorübergehend einzustellen. Etwa von 19 bis 20 Uhr sollte die Arbeit in einigen Montagehallen in Ingolstadt ruhen, sagte ein Unternehmenssprecher.

Weitere Nachrichten aus Bayern finden Sie hier.