Bluttat in Oberfranken

Frau ersticht Mann vor Passanten in Ebermannstadt

Polizeibeamte nahmen die mutmaßliche Täterin vor Ort fest. (Symbolbild)

Polizeibeamte nahmen die mutmaßliche Täterin vor Ort fest. (Symbolbild)

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Polizeibeamte nahmen die mutmaßliche Täterin vor Ort fest. (Symbolbild)

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Eine Frau hat einem Familienangehörigen in Oberfranken bei einem Streit in der Öffentlichkeit tödliche Stichwunden zugefügt.
##alternative##
dpa
17.07.2021 | Stand: 15:49 Uhr

Passanten wurden am Samstag in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) auf die Auseinandersetzung aufmerksam und überwältigten die 53-Jährige. Wenig später trafen Beamte ein, die die Tatverdächtige festnahmen. Ein Notarztteam leitete vergeblich Reanimationsmaßnahmen ein - der 32-Jährige erlag noch am Tatort seinen schweren Verletzungen.

In welchem Familienverhältnis die beiden zueinander standen, war zunächst unklar. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg nahmen die Ermittlungen auf.

Lesen Sie auch: Ein frisch aus der Haft entlassener Mann soll aus Eifersucht seine Ex und deren Partner erstochen haben. Nun wird dem 58-Jährigen in Amberg der Prozess gemacht.