Foodtrend aus Augsburg

Große Nachfrage: In Augsburg gibt es jetzt Pizza aus dem Automaten

Frisch aufgebacken bekommen die Kunden ihre Pizza aus dem Automaten. Die Augsburger sind so begeistert von dem Pizzaautomaten, dass sie sogar Selfies mit ihm machen.

Frisch aufgebacken bekommen die Kunden ihre Pizza aus dem Automaten. Die Augsburger sind so begeistert von dem Pizzaautomaten, dass sie sogar Selfies mit ihm machen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand

Frisch aufgebacken bekommen die Kunden ihre Pizza aus dem Automaten. Die Augsburger sind so begeistert von dem Pizzaautomaten, dass sie sogar Selfies mit ihm machen.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand

Pizza rund um die Uhr verfügbar: diesen Luxus können die Augsburger genießen. Denn dort gibt es nun Pizza aus dem Automaten. Wie das funktioniert.
Frisch aufgebacken bekommen die Kunden ihre Pizza aus dem Automaten. Die Augsburger sind so begeistert von dem Pizzaautomaten, dass sie sogar Selfies mit ihm machen.
dpa
29.05.2020 | Stand: 18:04 Uhr

Frisch gebackene Pizza rund um die Uhr aus dem Automaten - mit dieser Idee hat ein Pizzabäcker aus Augsburg voll ins Schwarze getroffen. Die in etwa drei Minuten frisch gebackenen Pizzen gehen so gut weg, dass der Gastronom Marco Pellizzari bereits über weitere Automaten nachdenkt. Die vollautomatischen Pizzageräte stammen aus Italien und sind in den vergangenen Jahren bereits in anderen deutschen Städten vereinzelt aufgestellt worden.

Automat backt Pizzen frisch auf

In dem kleiderschrankgroßen Kasten mit Backofen lagern etwa 80 tiefgekühlte Pizzen in zwei Sorten. Auf Knopfdruck werden sie rund um die Uhr frisch zubereitet und ausgegeben. Vor wenigen Wochen hat Pellizzari den ersten Automaten in der 300.000-Einwohner-Stadt aufgestellt und kann sich bereits vorstellen, zu expandieren und auch andere Orte im Raum Augsburg zu versorgen.

Augsburger sind begeistert vom Pizzaautomat

"Es läuft sehr, sehr gut", sagt der Pizzabäcker, der auch sechs Restaurants betreibt. "Wir müssen mehrfach am Tag nachfüllen." Die Kunden seien so begeistert, dass sie sogar Selfies mit der Maschine machten.

Pizzaautomat kostet 30.000 Euro

Der deutsche Importeur der italienischen Automaten bietet die Geräte neu für rund 30.000 Euro an, auch gebrauchte Maschinen gibt es. Mögliche Standorte seien beispielsweise Kinos, Krankenhäuser, Bahnhöfe, Tankstellen oder Einkaufszentren, meint das Unternehmen. Außer in Augsburg stehen die Automaten beispielsweise auch in Karlsruhe, Pforzheim oder auch in Innsbruck und anderen Orten Österreichs.

Wie verrückt der neue Pizzatrend "Brizza" aus Bayern ist, lesen Sie hier.