Attacke in Straubinger Gefängnis

Häftling attackiert Gefängnisbeamten mit Messer

Im Straubinger Gefängnis hat ein Insasse einen 60-jährigen Beamten mit einem Messer angegriffen. Die Klinge war fünf Zentimeter lang.

Im Straubinger Gefängnis hat ein Insasse einen 60-jährigen Beamten mit einem Messer angegriffen. Die Klinge war fünf Zentimeter lang.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Im Straubinger Gefängnis hat ein Insasse einen 60-jährigen Beamten mit einem Messer angegriffen. Die Klinge war fünf Zentimeter lang.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Häftling hat in der Justizvollzugsanstalt Straubing einen Beamten mit einem Messer verletzt. Eigentlich sollte er im Garten des Gefängnisses arbeiten.
##alternative##
dpa
05.07.2021 | Stand: 15:20 Uhr

Gegen den 36 Jahre alten Gefangenen werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann sollte in der Gärtnerei der Haftanstalt mit dem Gemüsemesser Gartenarbeiten verrichten. Stattdessen attackierte er am Freitagmorgen den 60 Jahre alten Beamten und traf ihn am Arm. Die Klinge des Messers war den Angaben zufolge etwa fünf Zentimeter lang. Der Angegriffene verhinderte mit einer Abwehrbewegung Schlimmeres.

Der Justizbeamte musste zunächst ins Krankenhaus, wurde nach Polizeiangaben aber inzwischen wieder entlassen. Der Angreifer sei innerhalb des Gefängnisses verlegt worden und nun besonders gesichert untergebracht.

Lesen Sie auch: Gekündigter Angestellter rastet in Schwangau aus und greift Radfahrer mit Messer an