Feuer in Büchenbach

Haus brennt in Büchenbach nieder - Polizei verdächtigt verschollenen Besitzer

Laut Polizei sei das Zweifamilienhaus vermutlich von dem Besitzer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Brand gesetzt worden.

Laut Polizei sei das Zweifamilienhaus vermutlich von dem Besitzer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Brand gesetzt worden.

Bild: Noah Berger, dpa (Symbolbild)

Laut Polizei sei das Zweifamilienhaus vermutlich von dem Besitzer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Brand gesetzt worden.

Bild: Noah Berger, dpa (Symbolbild)

In Büchenbach im Landkraus Roth brannte in der Nacht ein Haus ab. Von dessem einzigen Bewohner und Besitzer fehlt laut Polizei jede Spur.
##alternative##
dpa
29.09.2021 | Stand: 08:15 Uhr

Nach einem Hausbrand im Ortskern von Büchenbach im Landkreis Roth wird der Inhaber und einzige Bewohner des Gebäudes vermisst. Das Zweifamilienhaus sei vermutlich von diesem in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Brand gesetzt worden, teilte die Polizei mit.

Es sei jedoch noch ungeklärt, ob er das Haus danach verlassen habe oder im Haus verblieben sei. Die Suche nach ihm läuft. Das Haus sowie weitere Gebäude auf dem Grundstück seien komplett den Flammen zum Opfer gefallen. Bei den Nebengebäuden handele es sich wohl um Garagen oder Werkstätten, so die Polizei. Weitere Häuser wurden nicht beeinträchtigt und die Bewohner der Nachbargebäude evakuiert. (Lesen Sie auch: Feuerwehrmann in Aschaffenburg wegen mehrfacher Brandstiftung verurteilt)

Hausbrand im Landkreis Roth: Schaden liegt mindestens im sechsstelligen Bereich

Wegen des Vorfalls musste die Ortsdurchfahrt gesperrt werden. Es komme zu Beeinträchtigungen vom Verkehr. Die Polizei teilte mit, dass von den abgebrannten Gebäuden jedoch keine Gefahr mehr ausgehe. Der Schaden sei aufgrund der Größe des Brandes auf mindestens einen sechsstelligen Betrag zu schätzen.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.