Schwaben

Betrunkener gibt sich als Polizist aus und sorgt für einen Großeinsatz

Weil er sich als Polizist ausgab und eine Schrechschusswaffe dabei hatte, hielt ein Betrunkener in Schwaben die echte Polizei auf Trab.

Weil er sich als Polizist ausgab und eine Schrechschusswaffe dabei hatte, hielt ein Betrunkener in Schwaben die echte Polizei auf Trab.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Weil er sich als Polizist ausgab und eine Schrechschusswaffe dabei hatte, hielt ein Betrunkener in Schwaben die echte Polizei auf Trab.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

In Schwaben hat sich ein betrunkener Mann als Polizist ausgegeben und ist dann von einem Großaufgebot echter Einsatzkräfte festgenommen worden.
##alternative##
dpa
02.05.2021 | Stand: 13:13 Uhr

Eine Mitarbeiterin einer Tankstelle in Ichenhausen (Landkreis Günzburg) alarmierte am Samstag die Polizei wegen eines betrunkenen Mannes, der sich in der Tankstelle als Polizeibeamter ausgab, wie die Ermittler am Sonntag mitteilten. Im Anschluss habe der 37-Jährige sich in ein fremdes Auto gesetzt und den Fahrer gebeten, ihn nach Hause zu fahren. Der habe sich allerdings nicht darauf eingelassen und den Mann wieder aus dem Wagen geworfen.

Ichenhausen: Betrunkener hatte Schreckschusswaffe dabei

Ein Großaufgebot der Polizei konnte den Mann den Angaben zufolge ausfindig machen und festnehmen. Der Mann führte eine ungeladene Schreckschusswaffe mit sich. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet, unter anderem wegen Amtsanmaßung.

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu und Bayern finden Sie laufend aktuell hier.