Corona-Impfung

Impfungen mit Stoff von Novavax haben begonnen

In Bayern sind die Impfungen mit dem Stoff von Novavax angelaufen.

In Bayern sind die Impfungen mit dem Stoff von Novavax angelaufen.

Bild: Alastair Grant, dpa

In Bayern sind die Impfungen mit dem Stoff von Novavax angelaufen.

Bild: Alastair Grant, dpa

Die ersten Menschen in Bayern sind mit dem Corona-Impfstoff von Novovax geimpft worden. Die Liefermenge ist allerdings erst einmal begrenzt.
##alternative##
dpa
03.03.2022 | Stand: 15:32 Uhr

In Bayern sind die Impfungen mit dem Stoff von Novavax angelaufen. "Ich freue mich, dass im Kampf gegen die Corona-Pandemie nun ein weiterer Impfstoff bereitsteht", sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Donnerstag laut Mitteilung bei einem Besuch im Impfzentrum in Freising. Novavax könne auch Menschen von einer Impfung überzeugen, die ihr bislang skeptisch gegenüberstanden, denn es handle sich um einen "Proteinimpfstoff klassischer Bauweise".

Der Impfstoff steht nach Worten Holetscheks zunächst nur Menschen zur Verfügung, die vom 15. März an unter die einrichtungsbezogene Impfpflicht fallen - die also beispielsweise in der Kranken- oder Altenpflege oder beim Rettungsdienst arbeiten.

Liefermenge von Novovax in Bayern erstmal begrenzt

Die Liefermenge ist erst einmal begrenzt. Im Freistaat sind seit Mittwoch rund 225.000 Dosen Novavax eingetroffen, wie das Ministerium mitteilte. Für einen vollständigen Impfschutz werden zwei Dosen im Abstand von drei Wochen verabreicht.

Wann der Impfstoff für alle Bürgerinnen und Bürgern freigegeben wird, die sich noch impfen lassen wollen, ist noch nicht klar. Holetschek sagte: "Wir wollen keine Chance ungenutzt lassen, so viele Menschen wie möglich von Impfungen zu überzeugen."

Lesen Sie auch: Nuvaxovid : So funktioniert der neue Corona-Impfstoff von Novovax

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Pandemie

Impfstoffe, Maskenpflicht, Infektionen: So wird der Corona-Herbst