Schrecklicher Verdacht

Ingolstadt: 21-Jähriger versuchte offenbar, seine schwangere Freundin anzuzünden

Die Kripo ermittelt zu dem Fall in Ingoldstadt. Der 21-Jährige sitzt nun in U-Haft.

Die Kripo ermittelt zu dem Fall in Ingoldstadt. Der 21-Jährige sitzt nun in U-Haft.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Die Kripo ermittelt zu dem Fall in Ingoldstadt. Der 21-Jährige sitzt nun in U-Haft.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Wollte er seine 17-jährige und obendrein schwangere Freundin in Brand stecken? In Ingolstadt richtet sich dieser schlimme Verdacht gegen einen jungen Mann.
##alternative##
dpa
02.11.2021 | Stand: 17:33 Uhr

Ein junger Mann soll nachts in Ingolstadt versucht haben, seine schwangere Freundin anzuzünden. Der 21-Jährige sei nahe der Innenstadt mit seiner Lebensgefährtin in Streit geraten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er habe die 17-Jährige dabei mit einer bislang unbekannten, möglicherweise entzündbaren Flüssigkeit bespritzt und anschließend eine brennende Zigarettenkippe auf die Frau geworfen.

Kripo hat die Ermittlungen zum Vorfall in Ingolstadt aufgenommen - Zeugen gesucht

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann seine Lebensgefährtin in Brand stecken wollte. Allerdings entzündete sich die Flüssigkeit nicht. Die Frau blieb unverletzt. Passanten beobachteten den Vorfall am frühen Montagmorgen. Sie schritten ein und hielten den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Inzwischen sitzt der 21-Jährige den Angaben zufolge in Untersuchungshaft. Die Ermittler suchen nun nach weiteren Zeugen. (Lesen Sie auch: Deutscher Wissenschaftler und seine Tochter in Paraguay ermordet)

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.