Corona-Krise

Intensivbetten in Nürnberg werden knapp

Im Raum Nürnberg waren am Freitag nur noch 20 Intensivbetten frei.

Im Raum Nürnberg waren am Freitag nur noch 20 Intensivbetten frei.

Bild: Waltraud Grubitzsch, dpa (Symbolfoto)

Im Raum Nürnberg waren am Freitag nur noch 20 Intensivbetten frei.

Bild: Waltraud Grubitzsch, dpa (Symbolfoto)

Die Intensivbetten im Raum Nürnberg werden knapp. "Die Lage ist sehr angespannt", sagte eine Sprecherin des Klinikums Nürnberg am Freitag.
##alternative##
dpa
16.04.2021 | Stand: 18:57 Uhr

Am Donnerstagabend seien für kurze Zeit alle Intensivbetten in der Region belegt gewesen. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk darüber berichtet.

Das Klinikum Nürnberg sei von der Integrierten Leitstelle abgemeldet gewesen, die die Bettenkapazität im Blick hat. Eine solche Abmeldung käme immer wieder vor, erklärte die Sprecherin des Klinikums. Trotzdem habe das Klinikum aus medizinischen Gründen am Donnerstagabend noch zwei Patienten aufgenommen - beide schwer an Covid-19 erkrankt. Wie die Lage bei den Intensivbetten im Allgäu ist, erfahren Sie hier.

Nur noch 20 Intensivbetten frei

Am Freitag waren im Raum Nürnberg noch rund 20 Intensivbetten frei, sagte der Leiter der Integrierten Leitstelle in Nürnberg, Marc Gistrichovsky. Davon seien sechs Betten für Covid-19-Patienten reserviert. 340 Intensivbetten waren demnach belegt, 88 davon mit Covid-19-Patienten. Die Zahlen könnten sich aber jederzeit wieder ändern.