Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Augsburg

Kein „Tübinger Modell“ für Augsburg: Stadt hofft dennoch auf Pilotprojekte

Augsburg sei wegen seiner Größe nicht geeignet für einen Test des „Tübinger Modells“, sagte Markus Söder am Dienstag. Eva Weber würde in der Stadt trotzdem gerne kreative Lösungen testen.

Augsburg sei wegen seiner Größe nicht geeignet für einen Test des „Tübinger Modells“, sagte Markus Söder am Dienstag. Eva Weber würde in der Stadt trotzdem gerne kreative Lösungen testen.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Archivfoto)

Augsburg sei wegen seiner Größe nicht geeignet für einen Test des „Tübinger Modells“, sagte Markus Söder am Dienstag. Eva Weber würde in der Stadt trotzdem gerne kreative Lösungen testen.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Archivfoto)

Mehr Tests und mehr Lockerungen? Augsburg würde gerne das „Tübinger Modell“ testen, vom Freistaat kommt eine Absage. OB Eva Weber will dennoch Modellprojekte auf den Weg bringen.
23.03.2021 | Stand: 19:58 Uhr

Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) könnte sich nach dem Vorbild der Stadt Tübingen mehr Lockerungen der Corona-Regeln vorstellen – wenn im Gegenzug mehr getestet wird. Sie hatte das bereits in der vorigen Woche im Corona-Bürgerbeirat angekündigt, nun hat sie in einem Telefonat mit dem bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) dafür geworben, dass Augsburg wie Tübingen eine Modellstadt werden solle.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar