Langfinger im Allgäu

Kurioses Diebesgut: Riesenbrezel, Suppentöpfe, aufblasbare Bierflasche (5m!)

Brezel

Die goldfarbene Brezel der Landbäckerei Sinz wurde im Juni 2016 gestohlen und ist seither nicht mehr aufgetaucht.

Bild: Martina Diemand

Die goldfarbene Brezel der Landbäckerei Sinz wurde im Juni 2016 gestohlen und ist seither nicht mehr aufgetaucht.

Bild: Martina Diemand

Im "Normalfall" stehlen Diebe bevorzugt Dinge, mit denen sie Geld machen können. Sie sollten auch nicht zu groß und unhandlich sein, damit die Langfinger schnell mit ihnen abhauen können. Fahrbares Diebesgut wie Räder oder Autos sind natürlich auch begehrt. Was Diebe im Allgäu aber für Kurioses stehlen, liest Du hier.
Von Katharina Müller
12.06.2018 | Stand: 10:09 Uhr

Beim Bezirksmusikfest in Stöttwang kam diese aufblasbare Flasche abhanden.
Beim Bezirksmusikfest in Stöttwang kam diese aufblasbare Flasche abhanden.
Bild: Aktienbrauerei Kaufbeuren

Aber warum stiehlt jemand eine fünf Meter hohe aufblasbare Bierflasche mit der Aufschrift Aktienbrauerei Kaufbeuren? So geschehen am Wochenende beim Bezirksmusikfest in Stöttwang (Ostallgäu). Den Werbeartikel kann man wohl weder verkaufen, noch lässt er sich unbemerkt bei der nächsten Gartenparty aufstellen.

Das dachte sich wahrscheinlich auch die Aktienbrauerei und reagierte auf ihrer Facebook-Seite mit Humor: "Es ist toll, dass unsere Werbeartikel sehr begehrt sind – vor allem die großen ;-)." Trotzdem solle die "Person, die sich unsere Flasche ausgeliehen hat", diese doch zurückbringen. Dafür gab die Aktienbrauerei den Dieben bis Mittwoch Zeit und verzichtete auf eine Anzeige.

Kommentare darauf ließen nicht lange auf sich warten und schnell meldete sich auch ein Finder, der die vermisste Flasche nach eigenen Angaben auf der Straße entdeckt hat. Eine Übergabe fand noch nicht statt, teilte das Unternehmen mit. Sie hoffe nur, dass die Flasche ihren unfreiwilligen Ausflug unbeschadet überstanden hat.

Zur Kategorie "Wer stiehlt denn so was?" gehören auch diese Fälle:

  • Gulasch-Krimi
    Kurios, aber nachvollziehbar – selbst für den Hausherrn – war der Diebstahl eines großen Topfs mit Gulasch aus einem Autohaus in Westendorf (Ostallgäu). Unbekannte waren im März 2017 eingebrochen und haben neben 500 Euro Bargeld und einem Handy die Suppe aus dem Kühlschrank mitgehen lassen. "Das Gulasch ist wirklich gut", sagte Junior-Chef Markus Ellenrieder damals. Später fand der Hund eines Spaziergängers den Fünf-Liter-Topf im Nachbardorf. Wenigstens den hat Ellenrieder wieder bekommen.
    Wenzeslaus Ellenrieder Kühlschrank Gulasch
    Langfinger haben in der Region schon allerhand Kurioses gestohlen. Aus dem Autohaus von Wenzeslaus Ellenrieder in Westendorf nahmen sie einen Topf Gulasch mit.
    Bild: Mathias Wild
  • König-Ludwig-Kostüm
    Die Uniform des Märchenkönigs, die Darsteller Matthias Stockinger bei seinen Auftritten im Festspielhaus Füssen trägt, ist seit Ende April verschwunden. Bisher fehlt von dem Kostüm jede Spur, sagt Intendant Florian Zwipf-Zaharia und fordert den Dieb auf, die Uniform zurückzugeben. Anzeige sei seines Wissens noch nicht erstattet worden. Damit Stockinger auftreten kann, wurde ein neues Kostüm genäht.
    AZ
    An der St. Lorenz Kirche in Kempten montierten Diebe Teile des Papstwappens ab.
    Bild: Ralf Lienert
  • Papstwappen
    Ende Mai haben Unbekannte Teile des Papstwappens der St. Lorenz-Basilika in der Kemptener Innenstadt entwendet. Seit 1969 trägt die Kirche den Ehrentitel Basilika und das Wappen von Papst Paul VI. Die Kirche wird derzeit saniert. So konnten die dreisten Diebe am Gerüst hinaufklettern. Über dem Portal schraubten sie eine schwere Metallplatte ab. Seither sucht die Polizei nach den Gaunern.


  • Goldene Brezel

    Vom Eingang einer Bäckerei in der Kemptener Innenstadt ist im Juni 2016 eine große goldfarbene Brezel gestohlen worden. Sie war eine Sonderanfertigung. Der Wert liegt bei 300 Euro. Aufgetaucht ist das Aushängeschild der Bäckerei nicht mehr. Ein halbes Jahr später wurde eine neue goldene Brezel aufgehängt.