Feuer ausgebrochen

Mindestens 500.000 Euro Schaden bei Brand in Baiershofen

Symbolbild - Feuerwehr

Brandstiftung könne laut Polizei bei dem Feuer im Landkreis Augsburg vermutlich ausgeschlossen werden.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Brandstiftung könne laut Polizei bei dem Feuer im Landkreis Augsburg vermutlich ausgeschlossen werden.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Im Landkreis Augsburg hat es in Baiershofen einen Brand mit hohem Sachschaden gegeben. Noch ist laut Polizei unklar, wie das Feuer ausbrechen konnte.
##alternative##
dpa
29.09.2021 | Stand: 09:28 Uhr

Bei dem Brand einer Anlage zur Verwertung von Holzschnitzeln in Baiershofen ist ein Schaden von mindestens 500.000 Euro entstanden. Nach dem Grund für den Ausbruch des Feuers im Landkreis Augsburg werde noch gesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Brandstiftung könne jedoch vermutlich ausgeschlossen werden. Da es sich um eine technische Anlage handele, die am Dienstagabend in Brand geraten sei, sei es möglich, dass ein Defekt der Auslöser gewesen sei.

Weitere Gebäude waren nicht beeinträchtigt. Auch wurden laut Angaben der Polizei keine Menschen verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.