Messerangriff in München

Mann verletzt Zehnjährigen mit Küchenmesser - Kind schwer verletzt

Bei dem Vorfall in der Münchner Innenstadt waren rund 50 Polizisten im Einsatz.

Bei dem Vorfall in der Münchner Innenstadt waren rund 50 Polizisten im Einsatz.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Bei dem Vorfall in der Münchner Innenstadt waren rund 50 Polizisten im Einsatz.

Bild: Silas Stein, dpa (Symbolbild)

Bei einem Messerangriff in der Münchner Innenstadt hat ein Mann einen zehnjährigen Jungen schwer verletzt. Zeugen überwältigten den 57-jährigen Angreifer.
##alternative##
dpa
07.11.2021 | Stand: 13:19 Uhr

Die Polizei ermittelt nach dem Angriff auf einen Zehnjährigen in der Münchner Innenstadt gegen einen 57-jährigen Tatverdächtigen wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Mann habe den Jungen am Samstagabend in einem Bekleidungsgeschäft mit einem Küchenmesser am Hals und an der Schulter verletzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Polizei: Es besteht keine Lebensgefahr

Zeugen überwältigten den 57-Jährigen und leisteten dem Kind Erste Hilfe. Der Junge aus dem Landkreis Starnberg kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe laut den Beamten aber nicht. Zeugen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Im Einsatz waren etwa 50 Beamte der Polizei.

Der 57-Jährige wurde vor Ort festgenommen. Er soll am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Lesen Sie auch: Streit in Münchner S-Bahn - Betrunkener flüchtet über die Gleise