Frau mit Messer getötet

Frau nach gewaltsamen Tod der Mutter in Mainburg in Psychiatrie

Im niederbayerischen Mainburg wurde eine 61-Jährige mit einem Messer getötet.

Im niederbayerischen Mainburg wurde eine 61-Jährige mit einem Messer getötet.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Im niederbayerischen Mainburg wurde eine 61-Jährige mit einem Messer getötet.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

In Mainburg in Niederbayern ist eine 61-Jährige getötet worden. Warum die Tochter der Toten in einer Psychiatrie untergebracht werden musste.
##alternative##
dpa
05.07.2021 | Stand: 09:42 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod einer 61-Jährigen in Mainburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist die Tochter der Frau in einer Psychiatrie untergebracht worden. Ein Richter hat einen Unterbringungsbefehl erlassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Im Anschluss wurde die 33-Jährige am Samstag in eine Fachklinik gebracht.

Beamte hatten die Tote am frühen Samstagmorgen in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Zuvor hatte die 33-Jährige den Notruf gewählt und angegeben, ihre Mutter umgebracht zu haben. Die Frau wurde nach ersten Erkenntnissen mit einem Messer getötet.

Verdächtige in psychischem Ausnahmezustand

Die Verdächtige befand sich den Ermittlern zufolge in einem psychischen Ausnahmezustand und ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat in der Stadt im niederbayerischen Landkreis Kelheim waren am Montag weiter unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch: Haftbefehl nach Gardasee-Crash - Opfer in Italien beigesetzt

Lesen Sie auch
##alternative##
Frontalzusammenstoß mit Motorradfahrer

Autofahrerin übersieht Motorradfahrer - Mann stirbt noch an Unfallstelle