Heimlich beim Umziehen gefilmt

54-Jähriger filmt heimlich zwei Mädchen in der Umkleidekabine eines Schwimmbads

In einem Münchener Schwimmbad hat ein Mann in den Umkleidekabinen heimlich gefilmt.

In einem Münchener Schwimmbad hat ein Mann in den Umkleidekabinen heimlich gefilmt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In einem Münchener Schwimmbad hat ein Mann in den Umkleidekabinen heimlich gefilmt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Zwei zwölfjährige Mädchen haben in einem Schwimmbad in München bemerkt, wie ein Mann sie beim Umziehen filmte. Sie riefen Hilfe.
10.09.2021 | Stand: 10:07 Uhr

Ein 54-Jähriger hat in einem Schwimmbad in München zwei zwölfjährige Mädchen beim Umziehen gefilmt. Laut Polizei bemerkten die beiden Mädchen das und informierten weitere Badegäste und auch die Badeaufsicht, die dann die Polizei verständigte. Die Beamten durchsuchten die Sachen des Mannes. Dabei fanden sie sechs Handys, die sie sicherstellten.

Polizei durchsucht Wohnung des 54-Jährigen in München

Im Anschluss durchsuchte die Polizei auch noch die Wohnung des 54-jährigen Müncheners. Dort konnten die Beamten weitere elektronische Geräte und Speichermedien finden und sicherstellen. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen.

Lesen Sie auch: Auf Schnee ausgerutscht: Bergsteiger aus München stirbt in Österreich