Kind war nicht angeschnallt

Mann flüchtet mit Kleinkind im Auto vor der Polizei

Weil ein Mann nicht kontrolliert werden wollte, flüchtete er mit einem Kleinkind im Wagen vor der Polizei.

Weil ein Mann nicht kontrolliert werden wollte, flüchtete er mit einem Kleinkind im Wagen vor der Polizei.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Weil ein Mann nicht kontrolliert werden wollte, flüchtete er mit einem Kleinkind im Wagen vor der Polizei.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Mit einem Kleinkind im Auto ist ein Mann in Augsburg vor der Polizei geflüchtet. Dabei überfuhr er auch eine rote Ampel. Das Kind war nicht angeschnallt.
##alternative##
dpa
27.09.2021 | Stand: 15:28 Uhr

Mit einem Kleinkind im Auto ist ein Fahrer in Augsburg vor der Polizei geflüchtet und hat dabei eine rote Ampel überfahren. Als Beamte im Stadtteil Göggingen eine Verkehrskontrolle durchführten, habe der Mann beim Anblick der Einsatzkräfte mitten auf der Straße gewendet, teilte die Polizei am Montag mit.

Mit Kleinkind in Augsburg vor der Polizei geflüchtet: Kind war nicht angeschnallt

Eine Streife verfolgte am Sonntagnachmittag den 50-Jährigen, der schließlich auf ein Privatgrundstück fuhr. Dort hielten ihn die Beamten an. Als Grund für seine Flucht gab der Mann laut Polizei an, dass sein einjähriges Kind hinten im Auto unangeschnallt auf dem Schoß seiner Frau saß. Nun muss der Fahrer mit einem Bußgeld rechnen.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.