Verfolgungsjagd inPassau

Mann rast Polizei davon und versteckt sich in Kleiderschrank

In Passau ist ein Mann vor der Polizei geflohen. Sie fanden ihn schließlich in einem Kleiderschrank.

In Passau ist ein Mann vor der Polizei geflohen. Sie fanden ihn schließlich in einem Kleiderschrank.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In Passau ist ein Mann vor der Polizei geflohen. Sie fanden ihn schließlich in einem Kleiderschrank.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In Passau ist ein Autofahrer mit bis zu 200 Stundenkilometern vor der Polizei geflüchtet. Für die filmreife Flucht hatter er gleich mehrere Gründe.
In Passau ist ein Mann vor der Polizei geflohen. Sie fanden ihn schließlich in einem Kleiderschrank.
dpa
02.02.2021 | Stand: 17:14 Uhr

Mit bis zu 200 Stundenkilometern ist ein Mann nach Polizeierkenntnissen in Passau ohne Führerschein vor einer Verkehrskontrolle geflohen und hat sich später in einem Kleiderschrank versteckt. In der Nacht auf Dienstag fuhr der 32-Jährige durch die Stadt, wie die Polizei mitteilte. Als Beamte ihn kontrollieren wollten, sei er davongerast.

Wenig später sahen Einsatzkräfte einer anderen Polizeistreife das Auto in einem Wohngebiet stehen. Als die Polizisten an dem Auto standen, kam eine 29 Jahre alte Frau aus dem Haus und sagte ihnen, dass das Auto einer Freundin gehöre, sie aber nicht wisse, wer zuletzt damit gefahren sei.

In der Wohnung der Freundin versteckt

Weil die Beamten vermuteten, dass sich der flüchtige Autofahrer in der Wohnung der Frau versteckte, sahen sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Wohnung. Dort fanden sie den 32-Jährigen im Kleiderschrank. Gegen den polizeibekannten Mann wird nun ermittelt, unter anderem auch wegen Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangssperre.

Lesen Sie auch: Nürnberg: Mann auf Drogen flüchtet mit Kind im Auto vor der Polizei