Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Maskenaffäre

Sauter und Nüßlein suchten nach Firmen für ihre Masken-Geschäfte

Im Frühling 2020 drehte sich in Bayern und im Bund alles um die Beschaffung von Corona-Schutzmasken. Die beiden langjährigen CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein waren dabei sehr aktiv.

Im Frühling 2020 drehte sich in Bayern und im Bund alles um die Beschaffung von Corona-Schutzmasken. Die beiden langjährigen CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein waren dabei sehr aktiv.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Im Frühling 2020 drehte sich in Bayern und im Bund alles um die Beschaffung von Corona-Schutzmasken. Die beiden langjährigen CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein waren dabei sehr aktiv.

Bild: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Die langjährigen CSU-Abgeordneten Sauter und Nüßlein haben Firmen für ihre Masken-Geschäfte gesucht. Das belegen Unterlagen und Mails.
13.05.2022 | Stand: 20:16 Uhr

Wenn von der „Maskenaffäre“ die Rede ist, geht es im Wesentlichen um zwei fragwürdige Deals: Das „Emix“-Geschäft der Politiker-Tochter Andrea Tandler mit dem gleichnamigen Schweizer Unternehmen. Und das „Lomotex“-Geschäft der langjährigen CSU-Abgeordneten Alfred Sauter und Georg Nüßlein.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.