Friedens-Demos

Mehrere Hundert Menschen bei Ostermärschen in Bayern

Teilnehmer gehen beim Ostermarsch mit Bannern, Fahnen und Plakaten durch München.

Teilnehmer gehen beim Ostermarsch mit Bannern, Fahnen und Plakaten durch München.

Bild: Peter Kneffel/dpa

Teilnehmer gehen beim Ostermarsch mit Bannern, Fahnen und Plakaten durch München.

Bild: Peter Kneffel/dpa

Bayernweit haben in mehreren Städten einige Hundert Menschen bei Ostermärschen für Frieden in der Welt demonstriert - darunter auch in der Landeshauptstadt.
dpa
03.04.2021 | Stand: 19:26 Uhr

In München etwa forderten am Samstag nach Veranstalterangaben etwa 1000 Demonstranten unter anderem die Abschaffung von Atomwaffen und sprachen sich gegen den Einsatz von Kampfdrohnen bei Kriegseinsätzen. Die Polizei sprach von rund 250 Teilnehmern in der Landeshauptstadt. Friedens-Demonstrationen gab es unter anderem auch in Würzburg, Augsburg und Nürnberg.

Ostermärsche 2021: Bundeweit sind rund 100 Aktionen geplant

Getragen wurden die Aktionen von verschiedenen Parteien, kirchlichen Verbänden und Friedensgruppen. Vergangenes Jahr gab es über Ostern pandemiebedingt wenige Märsche. In diesen Tagen waren und sind nach Angaben der Friedenskooperative bundesweit rund 100 Aktionen zwischen Gründonnerstag und Ostermontag geplant.

Lesen Sie auch: Notbremse und Lockdown im Allgäu auch an Ostern. Was dürfen Familien über die Feiertage und wird der Spielplatz-Besuch zur Bußgeld-Falle? Ein Überblick.