Kriminalität

Messerangriff in Neu-Ulm: 14-Jähriger verletzt Gleichaltrigen schwer

In Neu-Ulm kam es zu einem brutalen Streit unter Jugendlichen.

In Neu-Ulm kam es zu einem brutalen Streit unter Jugendlichen.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

In Neu-Ulm kam es zu einem brutalen Streit unter Jugendlichen.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Ein 14-Jähriger hat in Neu-Ulm einen Gleichaltrigen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Grund: Kontakt zur Schwester.
In Neu-Ulm kam es zu einem brutalen Streit unter Jugendlichen.
dpa
05.01.2021 | Stand: 13:10 Uhr

Ein 14-Jähriger hat in Neu-Ulm einen Gleichaltrigen mit einem Messer angegriffen und dabei schwer verletzt. Der Junge kam nach der Tat am vergangenen Donnerstag mit Verletzungen an Armen und Beinen in eine Klinik, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Angreifer wollte nicht, dass 14-Jähriger Kontakt zu seiner Schwester hat

Grund für den Streit war nach ersten Erkenntnissen, dass das Opfer Kontakt zur Schwester des mutmaßlichen Täters hatte und dieser das nicht wollte. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Lesen Sie auch: 16 Tritte - 16-Jährige misshandelt gehbehinderten Obdachlosen