Festival digital

Mit Oliver Kahn und Eric Schmidt: Gründerfestival "Bits & Pretzels" beginnt

Letztes Jahr als Eröffnungsredner dabei: der frühere US-Präsident Barack Obama. Die Gründer Andreas Bruckschlögl (l-r), Felix Haas und Bernd Storm van's Gravesande. Bei der Bits & Pretzels berichten erfolgreiche Gründer über ihre Erfahrungen, präsentieren Ideen und können mit Investoren in Kontakt kommen.

Letztes Jahr als Eröffnungsredner dabei: der frühere US-Präsident Barack Obama. Die Gründer Andreas Bruckschlögl (l-r), Felix Haas und Bernd Storm van's Gravesande. Bei der Bits & Pretzels berichten erfolgreiche Gründer über ihre Erfahrungen, präsentieren Ideen und können mit Investoren in Kontakt kommen.

Bild: Matthias Balk, dpa

Letztes Jahr als Eröffnungsredner dabei: der frühere US-Präsident Barack Obama. Die Gründer Andreas Bruckschlögl (l-r), Felix Haas und Bernd Storm van's Gravesande. Bei der Bits & Pretzels berichten erfolgreiche Gründer über ihre Erfahrungen, präsentieren Ideen und können mit Investoren in Kontakt kommen.

Bild: Matthias Balk, dpa

Das wegen Corona ins Netz verlagerte Gründerfestival "Bits & Pretzels" beginnt am Sonntag (17:45 Uhr) mit einem Bieranstich in kleiner Runde.
dpa
27.09.2020 | Stand: 07:07 Uhr

Die Veranstaltung, die sonst regelmäßig zur Wiesnzeit Gründer und hochkarätige Sprecher nach München holt, findet in diesem Jahr ansonsten virtuell statt.

Zu den Sprechern zählen in diesem Jahr sowohl Wirtschaftskapitäne wie der ehemalige Google-Chef Eric Schmidt oder Slack-Mitgründer und Chef Stewart Butterfield, Mediengrößen wie Ariana Huffington aber auch Sportler wie Dirk Nowitzki, Oliver Kahn und Nico Rosberg.

In diesem Jahr wird die Veranstaltung sechs statt drei Tage dauern. Auch die Zahl der Sprecher ist mit mehr als 200 höher als in den vergangenen Jahren.