Politisches Frühschoppen in Niederbayern

Politiker wollen beim Gillamoos-Frühschoppen Klartext reden

Beim Politischen Frühschoppen am Gillamoos soll es am Montag wieder bissig zu gehen.

Beim Politischen Frühschoppen am Gillamoos soll es am Montag wieder bissig zu gehen.

Bild: Armin Weigel, dpa (Archivbild)

Beim Politischen Frühschoppen am Gillamoos soll es am Montag wieder bissig zu gehen.

Bild: Armin Weigel, dpa (Archivbild)

Bissig geht es zu, wenn sich beim Gillamoos Politiker unterschiedlicher Couleur gegenseitig die Leviten lesen. Das ist das politische Frühschoppen in Abensberg.
##alternative##
dpa
05.09.2022 | Stand: 08:32 Uhr

Politiker mit markigen Sprüchen im Bierzelt - beim politischen Frühschoppen am Gillamoos gehört der verbale Schlagabtausch dazu. Am Montag (9.00 Uhr) ist es wieder soweit: Spitzenvertreter aus Bund und Land kommen ins niederbayerische Abensberg. In Zeiten steigender Preise an den Zapfsäulen, explodierender Strom- und Gaskosten sowie Diskussionen um eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket dürften den Politikern die Themen nicht fehlen.

Allen voran kommt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), begleitet wird er nach Parteiangaben von seinem Amtskollegen aus Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst (CDU). Letzterer wagt sich zum ersten Mal als Redner ins Gillamoos-Festzelt.

Gillamoos in Niederbayern: Kühnert für die SPD, Hofreiter für die Grünen und Aiwanger für die Freien Wähler

Für die SPD will Generalsekretär Kevin Kühnert Klartext reden, die Grünen schicken den Bundestagsabgeordneten Toni Hofreiter und natürlich soll für die Freien Wähler deren Chef Hubert Aiwanger am Bierzelt-Rednerpult stehen. Die FDP will Landeschef Martin Hagen ins Rennen schicken.

Außerhalb der Festwiese tritt die ÖDP mit Landesvorsitzender Agnes Becker an. Für die AfD kommt den Angaben nach unter anderem die Landtagsabgeordnete Katrin Ebner-Steiner.

Der Gillamoos ist ein Jahrmarkt mit mehr als 700-jähriger Tradition im Landkreis Kelheim und für die politischen Reden am letzten Festtag überregional bekannt. Parallel gibt es einen Bierzelt- und Volksfestbetrieb. Wegen der Corona-Pandemie hatte die Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren nicht wie üblich in den Bierzelten stattfinden können. Einige Parteien organisierten alternativ einen Frühschoppen per Online-Übertragung.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.