Corona-Lockerungen

Polizei fordert klare Vorgaben für Nachweis von Geimpften und Genesenen

Die Polizei in Bayern hat in der Corona-Pandemie klare Vorgaben für den Nachweis für Geimpfte und Genesene gefordert.

Die Polizei in Bayern hat in der Corona-Pandemie klare Vorgaben für den Nachweis für Geimpfte und Genesene gefordert.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Die Polizei in Bayern hat in der Corona-Pandemie klare Vorgaben für den Nachweis für Geimpfte und Genesene gefordert.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Wie erkennt die Polizei, ob jemand gegen Corona geimpft oder bereits genesen ist? Weil das nicht klar ist, fordert die Polizeigewerkschaft klare Vorgaben.
##alternative##
dpa
06.05.2021 | Stand: 15:36 Uhr

Die Polizei in Bayern hat in der Corona-Pandemie klare Vorgaben für den Nachweis für Geimpfte und Genesene gefordert. Im Zusammenhang mit Kontrollen von Geimpften und Genesenen brauche die Polizei dringend eine eindeutige Regelungslage, teilte der Vorsitzende des Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Jürgen Köhnlein, am Donnerstag in München mit.

Köhnlein warnte vor einer "Zettelwirtschaft" mit "Impfheftchen" und Gesundheitsnachweisen sowie massenhaften Urkundenfälschungen. Es sei unklar, wie die Polizei ihr vorgelegte Dokumente auf ihre Richtigkeit überprüfen könne. Die Gewerkschaft forderte deshalb, unverzüglich zu klären, ob es etwa digitale Lösungen für den Nachweis von Geimpften und Genesenen geben werde und ob ein Datenaustausch zwischen Polizei und Gesundheitsbehörden möglich sei.

Grüne kritisieren Söders Vorpreschen

Die Fraktionschefin der Grünen im Landtag, Katharina Schulze, teilte dazu mit, das Vorpreschen der Söder-Regierung produziere erneut viele Fragen und Unsicherheiten. Das "Schnell-Schnell" werde erneut auf dem Rücken der Polizei, Gesundheitsämter und Ladenbesitzer ausgetragen. "Wann lernt die Söder-Regierung endlich, dass man die Hausaufgaben vorab machen muss, die Beteiligten einbinden und dann die große Verkündung machen sollte?", so Schulze.

In Bayern traten am Donnerstag Erleichterungen für Menschen mit einem vollständigen Corona-Impfschutz sowie für Menschen mit einer überstandenen Infektion in Kraft. Für die Lockerungen im Bereich der privaten Treffen oder bei den Testpflichten ist die Impfung oder eine bestätigte Infektion mittels PCR-Test nachzuweisen. Auf Bundesebene ist derzeit ein einheitlicher Corona-Impfnachweis in Planung.

Lesen Sie auch: EU-Kommission will bis Oktober drei neue Medikamente gegen Covid-19

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona-Regeln

Das ändert sich für Geimpfte und Genesene ab Donnerstag in Bayern