Täter dank Fotos überführt

Polizei schnappt gesuchten Exhibitionisten am Münchner Hauptbahnhof

Die Polizei hat einen Exhibitionisten in München geschnappt, der mehrere Frauen in U- und S-Bahnen belästigt haben soll.

Die Polizei hat einen Exhibitionisten in München geschnappt, der mehrere Frauen in U- und S-Bahnen belästigt haben soll.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Die Polizei hat einen Exhibitionisten in München geschnappt, der mehrere Frauen in U- und S-Bahnen belästigt haben soll.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein 42-Jähriger soll mehrere Frauen in Münchner U- und S-Bahnen belästigt haben. Ein Opfer fotografiert den Exhibitionisten, so kann die Polizei ihn schnappen.
##alternative##
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
07.05.2021 | Stand: 11:00 Uhr

Die Polizei hat einen Exhibitionisten am Hauptbahnhof in München festgenommen, der seit Ende September sein Unwesen getrieben hatte. Eine Streife entdeckte den gesuchten Mann, der intern auf Flyern zur Fahndung ausgeschrieben war, am späten Abend bei einem Rundgang. Er kam in Untersuchungshaft. Auch die Polizei im nahegelegenen Wolfratshausen hatte nach dem 42-Jährigen gefahndet.

Der Exhibitionist soll zwischen 27. September und 25. April Frauen in Münchner U- und S-Bahnen belästigt haben - vermutlich auch in der Pupplinger Au. Ein Richter erließ am Mittwoch Haftbefehl gegen den 42-Jährigen, der unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

16-Jährige macht Bilder von dem 42-Jährigen

Der Wolfratshausener soll unter anderem vor den Augen einer 16- und 22-Jährigen in der S-Bahn zwischen Hohenbrunn und Wolfratshausen sein Geschlechtsteil manipuliert haben. Die 16-Jährige machte Fotos von dem Mann, ohne dass er das bemerkte. Sie und ihre Mutter zeigten die Tat bei der Polizei in Wolfratshausen an.

Weitere Opfer sollen sich bei der Polizei melden

Dank der Bilder und weiterer Videoaufnahmen kann die Polizei dem Rumänen nun weitere Taten zur Last legen. Weitere mögliche Opfer, die in einer Münchner S-Bahn belästigt worden sind, sollen sich bei der Polizei melden unter Telefon 089/515550-1111 oder 08171/42110.

Der 42-Jährige ist etwa 1,75 Meter groß, hat eine markante Glatze und randlose Brille. Bekleidet war er häufig mit grauer Kapuzenjacke, hellblauer Jeans und schwarzen Turnschuhen.

Lesen Sie auch
##alternative##
München

Exhibitionist verfolgt Schülerinnen durch Englischen Garten

Lesen Sie auch: Wie gefährlich sind Exhibitionisten im Allgäu?