Kurioser Vorfall

Polizisten fangen Kalb auf der Autobahn mit Gürtel ein

Um das Kalb an der Leitplanke festzubinden, nutzten die Polizisten den Gürtel eines Beamten als Halsband und ein Abschleppseil des Polizeiwagens.

Um das Kalb an der Leitplanke festzubinden, nutzten die Polizisten den Gürtel eines Beamten als Halsband und ein Abschleppseil des Polizeiwagens.

Bild: Polizeipräsidium Mittelfranken, dpa

Um das Kalb an der Leitplanke festzubinden, nutzten die Polizisten den Gürtel eines Beamten als Halsband und ein Abschleppseil des Polizeiwagens.

Bild: Polizeipräsidium Mittelfranken, dpa

Das Tier war offenbar bei einem Transport verloren gegangen. Wie die Polizei es rettete.

dpa
01.09.2020 | Stand: 20:49 Uhr

Polizisten haben ein Kalb auf der Autobahn 73 mit einem Gürtel eingefangen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Tier am Montag bei Möhrendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) offenbar beim Transport verloren gegangen. Um das Kalb an der Leitplanke festzubinden, nutzten die Polizisten den Gürtel eines Beamten als Halsband und ein Abschleppseil des Polizeiwagens.

Das Kalb war nahezu unverletzt

Bis auf wenige Schürfwunden war das Tier demnach unverletzt. Es wurde vorübergehend bei einem Möhrendorfer Landwirt untergebracht. Zusammen mit dem Veterinäramt habe man zwar einen Landwirt im nördlichen Oberfranken als Verkäufer des Kalbs ermitteln können, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Suche nach dem Käufer laufe noch.