Überfall in Würzburg

Räuber nach Überfall auf Supermarkt weiter auf der Flucht

Wer den Kassierer des Supermarkts in Würzburg mit einer Waffe bedrohte, ist noch nicht bekannt.

Wer den Kassierer des Supermarkts in Würzburg mit einer Waffe bedrohte, ist noch nicht bekannt.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

Wer den Kassierer des Supermarkts in Würzburg mit einer Waffe bedrohte, ist noch nicht bekannt.

Bild: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

Es muss wie im Krimi gewesen sein: Mit einer Pistole bedrohen zwei Räuber einen Kassierer und flüchten danach mit der Beute. Doch das Ende steht noch aus.
##alternative##
dpa
19.12.2021 | Stand: 11:49 Uhr

Sie drohten mit einer Pistole und erbeuteten Bargeld und Zigaretten: In Würzburg haben zwei Männer einen Supermarkt ausgeraubt - und entkamen. "Es gab bislang noch keinen Fahndungserfolg, die Täter sind immer noch unbekannt", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken am Sonntag.

Die beiden Täter hatten den Supermarkt am Freitag kurz vor Geschäftsschluss überfallen. Einer der Männer habe einen Kassierer mit einer Pistole bedroht und das Bargeld aus der Kasse verlangt, berichtete die Polizei. Der zweite Täter habe derweil das Zigarettenregal geleert und die Beute in einer Sporttasche verstaut. Anschließend sei das Duo geflüchtet. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung habe man bisher niemanden festnehmen können.

Weitere Polizeimeldungen aus Bayern lesen Sie hier.