Parteispenden-Prozess

Plädoyers im Regensburger Parteispenden-Prozess erwartet

Angeklagt im Parteispenden-Prozess ist der frühere Regensburger CSU-OB-Kandidat Christian Schlegl. Am Dienstag sollen die Plädoyers gehalten werden.

Angeklagt im Parteispenden-Prozess ist der frühere Regensburger CSU-OB-Kandidat Christian Schlegl. Am Dienstag sollen die Plädoyers gehalten werden.

Bild: Armin Weigel

Angeklagt im Parteispenden-Prozess ist der frühere Regensburger CSU-OB-Kandidat Christian Schlegl. Am Dienstag sollen die Plädoyers gehalten werden.

Bild: Armin Weigel

Am Regensburger Landgericht läuft ein weiterer Prozess im Zusammenhang mit Wahlkampfspenden. Nun stehen die Plädoyers an.
##alternative##
dpa
04.05.2021 | Stand: 08:53 Uhr

Das Gerichtsverfahren um Parteispenden im Regensburger Kommunalwahlkampf 2014 geht dem Ende entgegen. Am Dienstag (9.00 Uhr) sollen voraussichtlich die Plädoyers gesprochen werden. Angeklagt ist der frühere Regensburger CSU-OB-Kandidat Christian Schlegl. Das Urteil könnte am 11. Mai fallen.

Einen Teil des Verfahrens gegen den Ex-Kommunalpolitiker hat die Strafkammer kürzlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft vorläufig eingestellt, dabei ging es unter anderem um Verstöße gegen das Parteiengesetz. Weiterhin verhandelt wurde wegen der Vorwürfe Beihilfe zur Steuerhinterziehung sowie uneidliche Falschaussage