Polizei-Nachrichten

Tragischer Unfall in Bayern: Frau auf Reiterhof von Heuballen erschlagen

Eine 35-jährige Frau ist tot, nachdem sie auf einem Reiterhof in Bayern von einem rund 400 Kilo schweren Heuballen getroffen wurde.

Eine 35-jährige Frau ist tot, nachdem sie auf einem Reiterhof in Bayern von einem rund 400 Kilo schweren Heuballen getroffen wurde.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Eine 35-jährige Frau ist tot, nachdem sie auf einem Reiterhof in Bayern von einem rund 400 Kilo schweren Heuballen getroffen wurde.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

In der Oberpfalz ist eine 35-jährige Frau von einem Heuballen erschlagen worden. Wie es zu dem Unfall auf dem Reiterhof in Rötz kam.
##alternative##
dpa
10.08.2021 | Stand: 08:51 Uhr

Eine 35-jährige Frau ist in der Oberpfalz von einem Heuballen getroffen worden und später im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam es am Montagnachmittag auf einem Reiterhof in Rötz (Landkreis Cham) zu dem Unfall mit dem 400 Kilogramm schweren Heuballen.

Demnach war ein 42-Jähriger gerade dabei, den obersten von vier übereinandergestapelten Heuballen mit einem Lader anzuheben, als der Stapel zusammenstürzte. Dabei wurde die 35-Jährige von einem der Heuballen getroffen.

Unfall in Rötz in der Oberpfalz: Frau stirbt an schweren Verletzungen

Sie wurde mit schweren Verletzungen und unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht, wo sie in der Nacht starb.

Mehr Polizei-Nachrichten aus dem Allgäu, Bayern und Deutschland laufend aktuell hier.