Corona-Pandemie

Söder kündigt trotz Kritik Zustimmung zu Infektionsschutzgesetz an

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes im Bundesrat zustimmen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes im Bundesrat zustimmen.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes im Bundesrat zustimmen.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Bayern wird der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes im Bundesrat an diesem Freitag ungeachtet fortbestehender Kritik zustimmen.
##alternative##
dpa
18.11.2021 | Stand: 19:19 Uhr

Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstagabend in München an. Wenn es jetzt eine Blockade geben würde, würde dies dem Ernst der Lage nicht gerecht. Das Gesetz sei der aktuellen Lage nicht angemessen, sagte Söder und kritisierte: "Natürlich fehlen viele Dinge."

Allerdings sei das Gesetz besser als nichts, und auch viel besser als der erste Entwurf. Er sagte aber voraus, dass es angesichts der dramatischen Corona-Zahlen voraussichtlich im Dezember wohl noch Nachbesserungen brauchen dürfte.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Pandemie im Allgäu und der Welt lesen Sie hier.