Autounfall

Spinne auf Oberschenkel - Autofahrerin baut vor Schreck Unfall bei Harburg

Wegen einer Spinne ist eine Autofahrerin in Schwaben nach Angaben der Polizei so in Panik geraten, dass sie einen Unfall baute.

Wegen einer Spinne ist eine Autofahrerin in Schwaben nach Angaben der Polizei so in Panik geraten, dass sie einen Unfall baute.

Bild: Rainer Breitling, dpa (Symbolbild)

Wegen einer Spinne ist eine Autofahrerin in Schwaben nach Angaben der Polizei so in Panik geraten, dass sie einen Unfall baute.

Bild: Rainer Breitling, dpa (Symbolbild)

Einen Unfall gebaut hat eine 31-Jährige im Landkreis Donau-Ries, weil sie durch eine Spinne auf ihrem Oberschenkel in Panik geriet.
##alternative##
dpa
26.03.2021 | Stand: 11:08 Uhr

Wegen einer Spinne ist eine Autofahrerin in Schwaben nach Angaben der Polizei so in Panik geraten, dass sie einen Unfall baute. Die 31-Jährige war mit ihren zwei Kindern in der Nähe von Harburg (Landkreis Donau-Ries) unterwegs, als sie nach eigenen Angaben das achtbeinige Tier über ihren Oberschenkel krabbeln sah, teilte die Polizei am Freitag mit. Weil die Frau große Angst vor Spinnen habe, riss sie den Angaben zufolge das Lenkrad ruckartig nach rechts, krachte gegen zwei Leitpfosten und riss diese um.

Wie ein Polizeisprecher sagte, sah ein anderer Fahrer die Frau nach dem Unfall mit ihrem Auto am Straßenrand stehen und wollte ihr helfen. Die 31-Jährige habe panisch gewirkt, aber den Mann weggeschickt. Dieser notierte sich ihr Kennzeichen und rief die Polizei. Die Beamten trafen die Frau in ihrem Haus an. Weil sie weitergefahren war, ohne den Unfall zu melden, wird nun gegen sie ermittelt.

Lesen Sie auch: "Schockanrufe": Betrügerinnen erbeuten bei zwei Seniorinnen im Raum Kempten sechsstellige Summe