Großeinsatz der Feuerwehr

Stadel in Weißenhorn brennt: 150.000 Euro Schaden

150.000 Euro Schaden ist bei einem Stadelbrand im Landkreis Neu-Ulm entstanden.

150.000 Euro Schaden ist bei einem Stadelbrand im Landkreis Neu-Ulm entstanden.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

150.000 Euro Schaden ist bei einem Stadelbrand im Landkreis Neu-Ulm entstanden.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei einem Brand in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) am Sonntagabend ist Schaden von etwa 150.000 Euro entstanden. Ein Autofahrer entdeckte das Feuer zufällig.
150.000 Euro Schaden ist bei einem Stadelbrand im Landkreis Neu-Ulm entstanden.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
15.02.2021 | Stand: 06:42 Uhr

Ein Stadel ist bei einem Brand am Sonntagabend in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) fast komplett zerstört worden. Ein Autofahrer, der in der Nähe vorbeifuhr, entdeckte die Flammen laut Polizei zufällig.

125 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehren Weißenhorn, Witzighausen, Grafertshofen, Hegelhofen, Attenhofen, Bubenhausen und Illertissen r+ckten mit 125 Mann an. Der Stadel brannte beim Eintreffen bereits voll. Die Kameraden verhinderten, dass das Feuer auf angrenzende Gebäude übergriff. Der Stadel wurde durch den Brand fast vollständig zerstört.

Ursache bislang unklar

Lesen Sie auch
Im Vollbrand steht diese Maschinenhalle in Arlesried.
Großbrand

Rauchsäule über Erkheim: Maschinenhalle brennt aus

Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird aktuelle auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die Ursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei Memmingen und Neu-Ulm ermitteln.

Lesen Sie auch: Gasexplosion bei BRK Memmingen: Retter arbeiten wieder vor Ort