Tödlicher Unfall

Auf die Gegenfahrbahn gekommen: 78-Jährige stirbt bei Kollision

Weil sie auf der B2 in Richtung Starnberg auf die Gegenfahrbahn geriet, hat eine 78-Jährige einen Unfall verursacht, bei dem sie ums Leben kam.

Weil sie auf der B2 in Richtung Starnberg auf die Gegenfahrbahn geriet, hat eine 78-Jährige einen Unfall verursacht, bei dem sie ums Leben kam.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Weil sie auf der B2 in Richtung Starnberg auf die Gegenfahrbahn geriet, hat eine 78-Jährige einen Unfall verursacht, bei dem sie ums Leben kam.

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Eine 78-jährige Autofahrerin ist auf der B2 bei Starnberg von der Spur abgekommen und mit einem anderen Wagen kollidiert. Sie starb noch an der Unfallstelle.
##alternative##
dpa
11.05.2022 | Stand: 16:47 Uhr

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 2 in Richtung Starnberg ist eine 78 Jahre alte Autofahrerin ums Leben gekommen. Die Frau war am Mittwoch aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. Ihr Fahrzeug kollidierte demnach mit dem Wagen einer 73-Jährigen. Trotz Reanimationsversuchen sei die 78-Jährige noch an der Unfallstelle gestorben.

Schwerer Unfall bei Starnberg: Eine Tote und zwei Schwerverletzte

Ein Rettungshubschrauber brachte die 73-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ihr mit im Wagen sitzender 82 Jahre alter Ehemann wurde ebenfalls schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Die B2 war an der Unfallstelle mehrere Stunden gesperrt.

Lesen Sie auch: Vier Schwerverletzte nach Unfall zwischen Wangen und Neuravensburg

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.